Ewigkeitssonntag

Gedenken mit Musik und Kerzen

Am Ende des Kirchenjahres feierten die reformierten Kirchgemeinden den Ewigkeitssonntag und gedachten ihrer Verstorbenen. 
In der Kapelle Widnau erlebten die Besucher einen Raum der Trauer und des Aufgehobenseins - durch die Einheit von Musik und gesprochenem Wort und die festliche Liturgie, gestaltet von Pfarrerin Silke Dohrmann.

Melissa Kehl (Sopran), Thomas Ruez (Gesang und Gitarre) und Karin Fend (Orgel und Keyboard) sangen und spielten moderne und klassische Musik von "Einmal sehen wir uns wieder" bis zu "Bist du bei mir" von Johann Sebastian Bach. Bei der Verlesung der Namen wurden Kerzen entzündet, welche die Angehörigen der Verstorbenen später mit heim nehmen konnten. Auch für andere Abschiede konnte ein Licht angezündet werden. Mit "Somewhere over the rainbow" klang die Feier aus. Eine Angehörige: "Bei der Beerdigung war ich noch so beschäftigt mit dem was zu organisieren war, heute hat die Feier mich stark berührt und getröstet."
Text: Frau Pfr. S. Dohrmann)

Evang. Kirchgemeinde
Diepoldsau-Widnau-Kriessern