Liebe kann so vieles sein

Musikalischer Gottesdienst

«Love is in the Air» – der prägnant gestaltete Flyer mit diesem Titel lockte am frühen Samstagabend, 1. Dezember, zahlreiche Gottesdienstbesucherinnen und -besucher in die evangelische Kapelle, wo Pfarrerin Silke Dohrmann zur 1.-Advent-Feier zum unerschöpflichen Thema «Liebe» lud.

Pfarrerin Silke Dohrmann (rechts) und die musikalische Leiterin Karin Fend (2. v.r.) begeisterten gemeinsam mit den Instrumentalisten und den Sängerinnen. Mit «I'll love you» gelang Thomas Ruez hinten rechts) eine eindrückliche Uraufführung. Bild: wi


Selbst beim Welthit «Love is in the Air» sei nicht sicher, ob sich das Lied an einen Menschen oder an Gott richte, so Silke Dohrmann. «Das zeigt auch, wie vielfältig Liebe sein kann.» Anhand eines Gedichtes von Erich Fried und Psalmtexten öffnete sie den thematischen Fächer auf spannende Art. Dazwischen wurde leidenschaftlich gesungen. Natürlich über die Liebe. Mal solo, mal im vierstimmigen Frauenensemble mit Ruth Eggenberger, Liane Weiss, Carola Dörig und Anjela Brockmann und meist gemeinsam mit den Kirchenbesuchern – das alles unter der musikalischen Leitung Karin Fend, Piano, und verstärkt mit Jonas Hutter, Perkussion, Thomas Ruez, Gitarre, Katja Weber, Querflöte, sowie Severin Fässler am Schwyzerörgeli und Akkordeon. Ein begeisternder Höhepunkt war die Uraufführung des Songs «I'll love you», komponiert und vorgetragen von Thomas Ruez – und seiner Gattin gewidmet. (wi)


Evang. Kirchgemeinde
Diepoldsau-Widnau-Kriessern