Krippenspiel

Ein Rückblick auf die Aufführung von Sonntag, 16. Dezember 2018

Unter der musikalischen Leitung von Karin Fend führte der «Fritigstreff» Diepoldsau am dritten Advent das Krippenspiel auf.
Die Weihnachtsgeschichte wurde mehrheitlich in Liedern aus der «Mitsing-Wienacht» von Andrew Bond erzählt. Mutige Kinder trauten sich, Solostücke zu singen. Sei es am Anfang der Zimmermann Josef als aufgestellter, junger Verlobter von Maria, später auf Herbergensuche, der Engel Gabriel bei Maria, oder Maria selber die singt, dass sie ja eigentlich nur ein Dach über dem Kopf brauchen, mehr nicht. Natürlich kamen auch die Soldaten mit ihrem Befehl zu Wort. Der arme Esel durfte jammern, weil ihm die lange Reise von Nazareth nach Betlehem viel zu weit war. Die Stadtbewohner von Betlehem ärgerten sich über die dauernden Störungen. Schliesslich ist überall alles besetzt. Ein Hirtenmädchen sang aus dem Hirtenleben und darüber, was in dieser Heiligen Nacht Wundervolles geschah. Ein heller Stern ging auf und begleitete die Besucherinnen und Besucher nach Hause.
(Text und Bilder: Heidi Heule) 




Evang. Kirchgemeinde
Diepoldsau-Widnau-Kriessern