Jugendtheaterabend anlässlich Reformationsjubiläum

Oskar und die Dame in Rosa

90 Jugendliche aus Balgach, Berneck-Au-Heerbrugg und Diepoldsau-Widnau-Kriessern besuchten am Montag, dem 19.3. das Theater „Oskar und die Dame in Rosa“ im reformierten Kirchgemeindehaus Widnau.
Die Regional-Kirchgemeinden hatten ihre Jugendlichen vom Erlebnisprogramm sowie die Konfirmanden anlässlich des Reformationsjubiläums 2018 eingeladen. Wie Pfarrerin Silke Dohrmann in ihren Eingangsworten sagte, stellten die reformatorischen Grundsätze die Welt damals auf den Kopf: Die Botschaft von Gott soll die Menschen befreien. Das Leben ist wunderbar und endlich. In der Gemeinschaft sind Vertrauen und Glauben lernbar. Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen. Diese Gedanken findet die Organisatorin des Abends wieder in dem Stück „Oskar und die Dame in Rosa“ von Éric-Emmanuel Schmitt: Es geht um die letzten Tage des 9-Jährigen, an Leukämie erkrankten Oskar, der „austherapiert“ ist, über die Angst der Spitalmitarbeitenden und auch der Eltern vor dem Tod, über die Liebe und das direkte Gespräch mit Gott. Die Jugendlichen wurden durch die sensible und humorvolle Darbietung des aufführenden Ensembles shakespearedastheater in den Bann genommen. Regie und Inszenierung: Renate Bauer aus Lochau (AT), zusammen mit Christine Aichberger als Oma Rosa und Martin Sommerlechner als Oskar. (Silke Dormann)

Zum Bild: Oma Rosa (Christine Aichberger) hilft dem leukämiekranken Oskar (Martin Sommerlechner), zu kämpfen

Informationen/ Quicklinks

  • A-Treff
    für Menschen in materiell schwierigen Situtationen 
  • Erlebnisprogramme
    Ergänzungsangebot für Jugendliche der 1. und 2. Oberstufe
  • Aktuell 
    Angebote unserer regional zusammengeschlossenen drei Kirchgemeinden 
  • Kirchenbote
    Regionalausgaben und Archiv 
  • Links
    direkte Clicks zu Partnern